IFB (Integrationscoaching für Bedarfsgemeinschaften)

IFB - Integrationscoaching für Bedarfsgemeinschaften


Langzeitarbeitslosen Bewerbern fällt es besonders schwer, eine Arbeit zu finden. Zusätzlich zu den bestehenden Schwierigkeiten, eine Stelle zu finden, kommt nun noch der Lebenslauf hinzu, auf dem für die letzten 12 Monate eine Lücke klafft.

Im Rahmen der positiven Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt ist im Landkreis Kronach eine Veränderung des Kundenpotenzials feststellbar. Arbeitgeberanforderungen und Bewerberpotenzial passen häufig nicht mehr zusammen. Für das Jobcenter Kronach bedeutet dies, dass wir darauf reagieren müssen. Eine Änderung der Integrationsarbeit ist erforderlich. Gemäß dem Grundsatz „Wir bringen Menschen und Arbeit zusammen“, müssen wir auf das vorhandene Bewerberpotenzial zurückgreifen und neue Perspektiven ermöglichen.

Deshalb bietet das Jobcenter Landkreis Kronach seit 01.08.2017 das Integrationscoaching für Bedarfsgemeinschaften (IFB) an.

Das Coaching umfasst die Analyse der Situation der Bedarfsgemeinschaft, eine vertiefte Beratung, eine bedarfsabhängige Unterstützung zur Stabilisierung der Situation, die Motivation zur beruflichen Aus- und Weiterbildung, begleitende Hilfen, die Wahrnehmung von Unterstützungs- und Betreuungsdiensten, ggf. ergänzt durch Begleitung des Coaches.

Der Coach arbeitet mit weiteren Beteiligten des örtlichen Ausbildungs- und Arbeitsmarktes zusammen. Es wird ein ganzheitlicher Ansatz im Sinne des § 18 SGB II gewählt, um insbesondere sozial benachteiligte und individuell beeinträchtigte junge Menschen der Bedarfsgemeinschaft in abgestimmter Weise zu unterstützen.

Zuständig für dieses Projekt ist Frau Anita Swiduruk, Tel.: 09261/5044-173

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert.